Allgemeine Informationen

 

Motivationsförderung im Mathematikunterricht

Mathematik gehört zu den Kernkompetenzen, die für den schulischen und beruflichen Erfolg eine wichtige Rolle spielen. Die Förderung der Auseinandersetzung mit Mathematik im Schulkontext nimmt daher eine zentrale Rolle ein. Dies ist insbesondere in der Adoleszenz wichtig, in der viele Schülerinnen und Schüler in Mathematik einen Motivationseinbruch erleben. Erste Studien weisen darauf hin, dass es möglich ist, die Motivation und Leistung von Schülerinnen und Schülern mit Hilfe von relativ kurzen, im Klassenkontext durchgeführten Interventionen positiv zu beeinflussen. Ziel des Projekts Motivationsförderung im Mathematikunterricht (MoMa) ist es daher zu prüfen, wie die Motivation im Fach Mathematik bei Neuntklässlerinnen und Neuntklässlern in Anlehnung an diese bewährten Interventionsansätze bestmöglich gefördert werden kann.

Die theoretische Grundlage bildet hierbei das Erwartungs-Wert-Modell der Leistungsmotivation von Eccles et al. (1983). Danach wird leistungsorientiertes Verhalten durch die Erfolgserwartung („Kann ich es?“) und das subjektive Wertempfinden („Was bringt es mir?“) in Bezug auf eine Aufgabe beeinflusst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abb.: Erwartungs-Wert-Modell der Leistungsmotivation (Eccles et al., 1983)

 

 

Die von uns genutzten Interventionen fokussieren die wahrgenommene Nützlichkeit als einen Teil des Wertempfindens. Anhand verschiedener Aufgaben werden die Schülerinnen und Schüler dazu angeleitet, sich mit der Nützlichkeit von Mathematik für ihren weiteren Lebensweg auseinanderzusetzen. In unserer Forschung testen wir Interventionen zur Förderung der wahrgenommenen Nützlichkeit von Mathematik mit dem Ziel, die folgenden Leitfragen zu beantworten:

  • Welche Interventionsansätze sind am besten geeignet, um die wahrgenommene Nützlichkeit von Mathematik bei Schülerinnen und Schülern im Klassenkontext zu fördern?
  • Wie können Nützlichkeitsinterventionen effektiv in den Unterricht implementiert werden?
  • Haben Nützlichkeitsinterventionen auch positive Wirkungen auf die Anstrengung und Leistung der Schülerinnen und Schüler im Fach Mathematik?

 

Finanzierung

  • Universität Tübingen, Projektförderung für Nachwuchswissenschaftler*innen (2017-2018)
  • Baden-Württemberg Stiftung, Eliteprogramm für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden (2016-2018)
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (2012-2015)

 

               

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Webseite zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Weitere Informationen zur Cookie-Nutzung auf dieser Webseite finden Sie unter: Datenschutzerklärung

Zurück